Du willst wissen, wie ich ein glückliches Leben aus Selbstbestimmung erreiche, meine Lebensqualität steigere und das in finanzieller Freiheit verwirkliche? – Dann bist du hier goldrichtig, denn ich will dich daran teilhaben lassen und den Weg gemeinsam mit dir gehen.

Für mich stellt der Blog ein Fenster zur Außenwelt dar, dessen Aufgabe es ist mich der Welt vorzustellen, mit ihr und damit auch mit dir in Austausch zu treten, meine Gedanken zu teilen, etwas zum positiven hin zu bewegen und mich dabei selbst kennenzulernen.

Sobald du beginnst den Blog zu lesen, solltest du dir bewusst sein, dass alles oben genannte ein langer Prozess und daher nicht für jeden geeignet ist. Ich finde, notwendige Voraussetzungen sind Disziplin, Ehrlichkeit, Loyalität, langfristiges Denken und ein kritisches Urteilsvermögen.

Wenn du zudem nur liest des lesens Willen und nicht aktiv wirst, dann wirst du nichts bis wenig erreichen und kannst das Fenster hier wieder verlassen.

„Stop doing what you do, if you don’t take action.“

Wer ich bin

Mein Name ist Maximilian Streubel (geboren 1997 in Moskau und aufgewachsen in Berlin).
Nach meinem Abitur habe ich begonnen Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam zu studieren. Während meines Studiums habe ich die Gelegenheit genutzt, um über den Tellerrand zu schauen und auf der Suche nach Praxisbezug viele Facetten des Lebens kennenzulernen und meinen Sinn des Lebens zu formen. Dabei haben mich die Themen Investment, IT und Persönlichkeitsentwicklung stark in ihren Bann gezogen.

Die Entstehungsgeschichte

Ich verbessere und erweitere den Blog ständig. So hat alles mit einem reinen Finanzblog angefangen. Dadurch, dass ich mir Mühe gebe offen für Neues zu sein und mich kontinuierlich weiter zu entwickeln, habe ich mich im Sommer 2019 dazu entschieden nach Riga, Lettland zu reisen und an der zum allerersten Mal stattfindenden P2P-Konferenz teilzunehmen.
Hier hat sich mir die Gelegenheit geboten mit vielen engagierten Investoren in Austausch zu treten und mein gesammeltes Wissen über Finanzen und Investment auf den Prüfstand zu stellen.
Durch die vielen anwesendenen Blogger und Youtuber auf der Konferenz ist die Idee gereift einen Blog zu starten, um Teil einer wachsenden Community in Deutschland und der ganzen Welt zu werden, mich meinen finanziellen Zielen und Herausforderungen zu committen und meinen Weg mit dir zu teilen.
So habe ich schließlich den Finanzblog ‚Lieblingsinvestor‘ im August 2019 ins Leben gerufen.

Schnell habe ich erkannt, dass ich nicht nur Zahlen und Fakten auf dem Blog vorstellen will, sondern ebenfalls meinen Entwicklungsprozess als Mensch und damit die Momente, die ich durchlebe und die Menschen, die ich kennenlerne. Je authentischer und ehrlicher, umso eher erhalte ich Feedback für das geschriebene und umso schneller erreiche ich meine Vorstellungen, so meine Auffassung.
Ich lege Wert darauf die Welt unvoreingenommen und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Aus diesem Grund ist mein Motto ‚Driven by Perspective‘ schon mehrere Jahre vor dem Start des gleichnamigen Blog gereift. Mit dem Redesign meines Blog und der Umbenennung in ‚drivenbyperspective‘ im November 2019 nimmt mein Motto an Gestalt an.

Gewidmet sei der Blog meinen Eltern, denn erst durch sie habe ich den Mut und das Licht erblickt.

Mein Bezug zu Finanzen

Schon als kleiner Junge habe ich mein Imperium mit dem Namen „Maxi Industries“ aus Pappkartons und Tesafilm mit Wolkenkratzern bis zur Decke gebaut und eine Leidenschaft für Strategiespiele, wie Empire Earth, Sim City oder Civilization entwickelt. Gleichzeitig habe ich eifrig Fußballsammelkarten auf dem Schulhof gedealt und damit erste Handelserfahrungen gewonnen 🙂

Als Student und selbstständig lebender Mensch rückten Echtgeld und ein rationaler Umgang mit dem Einkommen wieder in den Vordergrund, sodass ich mit dem investieren in verschiedene Anlageklassen begonnen habe, um ferner dem Bafög, Kindergeld oder Nebenjob Geld zu verdienen.

Das schöne am investieren ist für mich, dass du mit einfachen Mitteln Geld praktisch „im Schlaf“, sogenanntes passives Einkommen verdienen kannst. Alles, was du dafür tun musst, ist rational und strategisch langfristig zu denken und offen für Neues zu sein.

Finanzielle Freiheit sehe ich sowohl als sinnvolle Freizeitbeschäftigung, als auch Enabler die Dinge zu tun, die ich mich sonst nicht trauen würde. In der heutigen Gesellschaft wirst du schnell Abhängigkeiten unterworfen und in deinem Denken und Handeln eingeschränkt. Ich will meine Meinung besitzen und frei von den Konsequenzen anderer Menschen und Institutionen handeln können. Ich will das sogenannte Hamsterrad verlassen. Das bedeutet nicht, Regeln und Gesetze über Bord zu werfen, sondern vielmehr Selbstverwirklichung zu finden.

Daher freue ich mich, mit dir in Austausch zu treten und dir durch meinen Blog wertvolle Einblicke zu bieten.